Der britische Premierminister Boris Johnson ist zuversichtlich, dass der Brexit spätestens am 31. Oktober stattfinden wird, auch wenn sich das Parlament widersetzen wird.

Er sagte es am Montag, dem 9. September, während einer gemeinsamen Pressekonferenz in Dublin mit seinem irischen Amtskollegen Leo Varadkar.

«Wie in der gesamten EU, einschließlich Dublin, zu verstehen ist, dauern die Brexit-Gespräche und -Diskussionen zu lange an. Sie wollen diese Frage schließen, und ich will dasselbe. Wir werden die EU am 31. Oktober verlassen, und ich bin sicher, dass die Parlamentarier verstehen werden, dass es eine kluge Entscheidung ist, die auf der Achtung der Ergebnisse eines demokratischen Referendums beruht. Ich habe überhaupt keine Angst vor dem, was im Parlament passieren kann, weil ich glaube, dass das britische Volk möchte, dass wir einen Deal mit der EU schließen und die Gemeinschaft am 31. Oktober verlassen», sagte er.

Varadkar glaubt, dass ein Abkommen zwischen der EU und Großbritannien noch eine mögliche Entwicklung ist.

Метки по теме: ; ;