Libyen bleibt einer der wichtigsten Schutzschilde Europas vor Migrationswellen.

34 Migranten, darunter Frauen und ein kleines Kind, wurden von einem deutschen Segelschiff gerettet, und die Migranten wurden erfolgreich auf ein humanitäres Schiff in internationalen Gewässern nördlich von Libyen gebracht. 22 Männer, sechs Frauen und ein Kind wurden aus einem zerbrechlichen Gummiboot mit einem defekten Motor gerettet.

Seit 2014 führt die EU ein Programm zur Unterstützung der libyschen Sicherheitskräfte durch, um die illegale Einwanderung in den Mittelmeerraum zu verhindern. Illegale Migranten und Flüchtlinge sind in besondere Haftanstalten auf libyschem Gebiet gebracht. Im Rahmen dieses Programms geben europäische Staaten Migranten, die in europäische Länder gelangt sind, in das Kriegsgebiet nach Libyen zurück. Die EU zieht es vor, Libyen als «sicheres Land» zu bezeichnen.

Ende 2018 wurden 15.000 Migranten nach Libyen zurückgebracht. Nach Angaben der Internationalen Organisation für Migration sind seit Anfang 2019 rund 3.750 weitere Migranten nach Libyen zurückgekehrt. Gleichzeitig sind im Januar-Juni dieses Jahres bereits 343 Migranten im Mittelmeer ertrunken.

Метки по теме: