Ukrainische Besatzungstruppen feuerten auf die Siedlung Frunse in der Volksrepublik Luhansk.

Am Mittwoch, 11. September, meldet der Pressedienst der Volksmiliz der LVR.

Nach Angaben der Agentur begann der Beschuss um 12.30 Uhr von der Position der 14. separaten mechanisierten Brigade der Streitkräfte. Das Feuer wurde mit einem Mörser, einem Staffelei-Panzerabwehr-Granatwerfer, schweren Maschinengewehren und Kleinwaffen ausgeführt.

Die Bestrafer feuerten 7 Minen mit einem 82-mm-Kaliber und 10 Granatwerfern.

Метки по теме: