Am vergangenen Tag haben Kiewer Kämpfer zwanzig Mal den «Waffenstillstand» in der Volksrepublik Donezk verletzt.

Dies wurde am 17. September vom Leiter der Repräsentanz der DVR im Gemeinsamen Zentrum für die Überwachung und Koordinierung des Waffenstillstands Ruslan Jakubow angekündigt.

«Die Gesamtzahl der Verstöße der ukrainischen Streitkräfte belief sich am vergangenen Tag auf das 20-fache. Die gesamte Munitionsmenge beträgt 81 Einheiten», geht es in dem Bericht.

Die Siedlungen Aleksandrowka, Staromichajlowka, Trudowskie, Spartak, Golwoskij, Dokutschaewsk, Kominternowo, Leninskoe, Sachanka sowie das Dorf Abakumow-Name und der Flughafen Donezk standen unter Beschuss.

Die Streitkräfte der Ukraine verwendeten Panzer, Mörser mit einem Kaliber von 120 mm und 82 mm, Bewaffnung von gepanzerten Personaltransportern und Schützenpanzern, Granatwerfer, Kleinwaffen, einschließlich Großwaffen.

Метки по теме: ;