Die Volksrepublik Donezk (DVR) hat beschlossen, die Sicherheitsmaßnahmen nach dem Terroranschlag in Lugansk zu verstärken.

Dies teilte der Leiter der DVR, Denis Puschilin, während einer Arbeitsreise nach Südossetien mit.

Es wird keine übermäßigen Schritte geben, aber entsprechende Aufträge wurden an die zuständigen Machtstrukturen weitergeleitet, sagte er den Reportern.

Puschilin betonte, dass die Republik immer in Erwartung der Angriffe der Kiewer Sicherheitskräfte lebt.

Метки по теме: ;