Tschechischer Ministerpräsident Andrei Babisch hat die Migrationspolitik Westeuropas kritisiert.

Migration ist für uns kein Mittel, um dem Bevölkerungsrückgang entgegenzuwirken, wie in Westeuropa. Wir wollen, dass die Tschechen mehr Kinder haben, sagte er.

Babish beantwortete eine Frage zum Einfluss einer großen Anzahl von Kindern auf das Klima.

Ich habe vier Kinder. Dann bin ich wahrscheinlich schlecht für das Klima. In Deutschland gibt es inzwischen sogar einige Klimaaktivisten, die alles in Kohlendioxid messen und daher das Gebären lieber verbieten.

Jeder, der in die Tschechische Republik einwandert, ist von der Regierung eingeladen.

Wir begrüßen Ausländer, mehr als fünf Prozent unserer Bevölkerung wurden im Ausland geboren, aber wir entscheiden, wer hierher kommt und wer nicht, erklärte Babisch.

Метки по теме: