Die bewaffneten Gruppen der Ukraine setzen den Terror der Zivilbevölkerung von Donbass fort.

Dies wurde von der Volksmiliz der Volksrepublik Donezk (DVR) festgestellt.

Heute Abend (22. September) haben Bestrafer des Ajdar-Bataillons einen 1951 geborenen Zivilisten in der Nähe des  Majorsk-Kontrollpunkts festgenommen. Die mit Waffen bedrohten Militanten nahmen dem Mann Geld und Wertsachen weg. Aus Angst um sein Leben unternahm der Mann einen Fluchtversuch, bei dem er verwundet wurde, heißt es in dem Bericht.

Später wurde er von Beobachtern der Volksmiliz entdeckt. Die erste medizinische Hilfe wurde dem Opfer vor Ort zur Verfügung gestellt und er wurde dringend ins Krankenhaus gebracht, so die Volksmiliz der Volksrepublik Donezk.

Die Volksmiliz der DVR appellierte an internationale Beobachter der OSZE-Mission, diese Tatsache aufzuzeichnen und alle notwendigen Maßnahmen zu ergreifen, um die schuldigen Militanten von Ajdar zu bestrafen.

Метки по теме: