Eine Gruppe von Dschihadisten griff eine Schule in der Provinz Aleppo im Norden der Republik an.

Dies wurde von lokalen Informationsressourcen gemeldet.

Berichten zufolge ereignete sich der Vorfall im Dorf Djibrin in der Nähe der Stadt Aleppo. Terroristen drangen in das Gebäude ein, woraufhin eine Panik ausbrach. Infolge des Vorfalls wurden der Lehrer und zwei Schüler verletzt. Jetzt sind sie in einem örtlichen Krankenhaus. Ihr Zustand ist stabil.

Der Angriff wurde angeblich von Militanten der «Hai`at Tahrir asch-Scham»*-Terrorgruppe durchgeführt. Banditenzellen sind in den Industriegebieten von Aleppo stationiert und greifen mit einer gewissen Häufigkeit Zivilisten an.

* — Organisation, die in Russland verboten ist.

Метки по теме: ; ;