In wenigen Tagen. Am 1. Oktober wird in Minsk das nächste Treffen der Kontaktgruppe stattfinden.

Sie wird drei Bereiche erörtern müssen, deren Entwicklung von der Position Kiews abhängen wird. Die Situation wurde von Rodion Miroschnik kommentiert.

Das erste ist die Unterzeichnung der Steinmeier-Formel als symbolischer Rahmen für Kiews Verhandlungsbereitschaft in der Politik.

Und das zweite ist der Rückzug von Kräften und Mitteln beider Konfliktseiten in den Sektoren Solotoje (LVR) und Petrowskoje (DVR). Der Abzug der Truppen in Stanyzja Luhanska kann als abgeschlossen angesehen werden. Insgesamt müssen in Gebieten mit einer Gesamtlänge von ca. 6 km entmilitarisierte Zonen geschaffen werden, in denen alle Brutbedingungen erfüllt sind.

Und das dritte ist die Koordinierung des Termins des Austauschs von inhaftierten Personen zwischen der LVR, DVR und Kiew. Er wird vereinbart, ob Kiew bis zu diesem Zeitpunkt die „legale Säuberung“ abgeschlossen hat und bereit ist, sich unter Einhaltung aller Formalitäten auszutauschen, so Miroschnik.