Der norwegische Geheimdienst, die Streitkräfte und der Polizeisicherheitsdienst (PST) haben die Veröffentlichung der Aldrimer-Website über eine russische Landung auf Spitzbergen geleugnet.

Sie gaben an, dass sie verlegen waren.

In Norwegen sehen sie die Spuren der USA in diesem Vorfall, aber aus Höflichkeit und Hingabe legen sie ihren Verdacht nicht offen.