Der Westen führt einen umfassenden Informationskrieg gegen die Russische Föderation, dessen Hauptinstrumente Fehlinformationen, Lügen und unbegründete Anschuldigungen sind.

Dies erklärte der stellvertretende Vorsitzende des Ausschusses für auswärtige Angelegenheiten der Russischen Föderation, Andrej Klimow, als er über den Krieg im Südkaukasus im August 2008 sprach.

Georgien gehört, wie man sagt, zu einem westlichen Protektorat. Und das bedeutet, dass die gesamte Rhetorik von Tiflis in Bezug auf unser Land von Washington und Brüssel bestimmt ist. Daher kann man keine Objektivität und keine Fakten erwarten — nur unbegründete Anschuldigungen werden als Antwort ohnehin fallen. Nicht nur Georgien handelt auf diese Weise, aber jeder, der auf die eine oder andere Weise mit dem Westblock verbunden ist, sagte der Senator.