Am Abend des 3. Oktober wurde Palästina Mitglied des Menschenrechtsausschusses der Liga der Arabischen Staaten.

Bei der Abstimmung erhielt Palästina neun Stimmen. In den nächsten vier Jahren wird der Beamte des Justizministeriums, Maji Haradan, Palästina vertreten. Er beabsichtigt, Berichte über die Menschenrechtssituation und ihre Verletzungen durch das „zionistische Regime“ vorzulegen.

Vor kurzem hat die UN einen Bericht über den bedauernswerten Zustand der palästinensischen Wirtschaft vorgelegt. 2018 und zu Beginn des Jahres 2019 erreichten die Indikatoren den niedrigsten Stand.