Am Eingang des Büro- und Geschäftshauses in Neustrelitz ereignete sich am vergangenen Freitagabend eine Explosion.

Das Zivilbüro von zwei AfD-Abgeordneten befindet sich im betroffenen Gebäudeteil. Eine politisch motivierte Straftat ist nach Angaben der Polizei nicht ausgeschlossen.

Der oder die unbekannten Täter hatten zwischen Mitternacht und ein Uhr einen offenbar selbstgebastelten Sprengkörper durch ein Gittertor in einen Vorraum geworfen. Infolgedessen wurden die Tür- und Deckenkonstruktionen beschädigt.

Der Schaden ist auf 2.000 Euro geschätzt, niemand wurde verletzt. Die Überreste der Pyrotechnik können untersucht werden. Der Tatort befindet sich mitten in der Stadt. Neben einem großen Supermarkt verfügt der Komplex auch über mehrere Büros, kleine Läden und ein Callcenter.

Метки по теме: