Die ukrainische Besatzungsmacht hat am vergangenen Tag 28 Mal gegen den Waffenstillstand verstoßen.

Dies wurde am Samstag, dem 5. Oktober, in der Repräsentanz der DVR im Gemeinsamen Zentrum für die Kontrolle und Koordinierung des Waffenstillstands bekannt gegeben.

Nach Angaben des Gemeinsamen Zentrums für die Kontrolle und Koordinierung des Waffenstillstands wurden die Siedlungen Dokutschaewsk, Aleksandrowka, Staromichajlowka, Jasinowataja, Kaschtanowoe, Krutaja Balka, Golmowskij, Krasnyj Partisan, Oktjabr, Leninskoe, Kominternowo, Sachanka, Trudowskaja und die Ansiedlungen von Minen Gagarin-Namens in Brand gesetzt.

Während des Beschusses wurden Waffen von Panzern, ATGMs, Waffen von Infanterie-Kampffahrzeugen und gepanzerten Personaltransportern, Luftabwehr-Reittieren, Mörsern, Granatwerfern, Kleinwaffen einschließlich großkalibriger Waffen eingesetzt. Insgesamt wurden 352 Munitionen für die DVR abgefeuert.

Метки по теме: