Am vergangenen Tag haben die ukrainischen Besatzungstruppen zweimal auf das Gebiet der Volksrepublik Luhansk geschossen.

Am Samstag, dem 5.Oktober, hat der Vertreter der Volksmiliz von LVR Iwan Filiponenko darüber erzählt.

Nach Angaben der Agentur feuerten die Bestrafer im Dorf Logwinovo mit BMP-1-Waffen, automatischen Granatwerfern, schweren Maschinengewehren, Kleinwaffen und einem 120-mm-Mörser, der nach den Minsker Vereinbarungen verboten war.

«Insgesamt hat der Feind 43 Munition in der ganzen Republik abgefeuert», sagte Filiponenko.

Метки по теме: ;