Proteste im Irak gehen weiter. Bei den Zusammenstößen zwischen Demonstranten und Polizei kamen 100 Menschen ums Leben und etwa 4.000 wurden verletzt.

Die meisten Toten sind Demonstranten. Mindestens sechs Polizisten wurden Opfer von Zusammenstößen.

Die Vereinten Nationen fordern ein Ende der Demonstrationen, um den «sinnlosen Tod» im Irak zu vervollständigen. Dies erklärte die Leiterin der UN-Hilfsmission für den Irak, Jeanine Hennis-Plasschaert.

Метки по теме: