«Nord Stream-2 wird ein schwerer Schlag für die Energievielfalt und Sicherheit Europas sein», sagte der in Litauen eingetroffene US-Energieminister Rick Perry.

Er merkte an, dass Europa nach der Inbetriebnahme der neuen Gaspipeline einem höheren Risiko ausgesetzt sein wird, die Kraftstoffversorgung zu unterbrechen, und Russland den Gastransit durch die Ukraine stoppen kann.

Der Leiter des Energieministeriums betonte, dass die Vereinigten Staaten die Möglichkeit der Lieferung ihres Gases nach Europa als «eine Gelegenheit betrachten, mehr Freiheit und Wettbewerb auf den Markt zu bringen».

Im Gegenzug schlug der litauische Außenminister Linas Linkevičius vor, den litauischen Hafen von Klaipeda zu einem Tor für Gas zu machen, das aus den USA nach Europa geliefert wird.

«Wir brauchen Sie in Europa, wir brauchen Ihr Schiefergas in Europa», sagte der Minister.