News Front-Korrespondent Georgij Medwedew, Vertreter des Zentrums zur Überwachung und Koordinierung des Waffenstillstands und zur Stabilisierung der Demarkationslinie, sowie bei der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE), verzeichnete in Petrowskoje ein «provokatives Feuer» durch die ukrainischen Streitkräfte.

Die ukrainischen Sicherheitskräfte eröffneten demnach das Feuer von Kleinwaffen in Richtung des Dorfes Petrowskoje, wo heute nach den jüngsten Vereinbarungen in Minsk Maßnahmen zur Beseitigung von Verstößen gegen den Rahmenbeschluss eingeleitet werden sollten.

Um 11 Uhr vormittags eröffneten Einheiten der ukrainischen Armee das Feuer auf das Dorf Bogdanowka. Dabei wurden Maschinengewehre eingesetzt. Die Vertretung des Koordinationszentrums wertete diesen Beschuss als «Provokation».

Метки по теме: