Am gestrigen Mittwochabend kam vor der Synagoge im Paulus-Viertel in Halle zu einer heftigen Schießerei, die für mindestens zwei Personen tödlich endete. Zudem wurden mehrere Personen verletzt. Der Täter befindet sich noch auf der Flucht.

Einer der Täter soll mit einer Maschinenpistole mehrere Schüsse abgegeben haben, wobei auch eine Frau erschossen wurde. Wie die Polizei in Halle via Kurznachrichtendienst schreibt, sind die Täter derzeit mit einem Fahrzeug flüchtig.

 

Weiters forderte die Polizei die Bürger der Stadt auf, sich ruhig zu verhalten und sollen ihre Wohnungen nicht verlassen. Wer unterwegs ist, soll einen sicheren Ort aufsuchen. Der Bahnhof in Halle wurde von der Deutschen Bahn gesperrt.

Метки по теме: ;