Die nordkoreanische Staatsführung unterstütze die Politik Putins zur Verteidigung der nationalen Interessen und Souveränität Russlands.

Das sagte der Präsident des Präsidiums der Obersten Volksversammlung Nordkoreas, Choe Ryong-hae, am Mittwoch bei einem Treffen mit einer Delegation russischer Medienvertreter in Pjöngjang.

«Wir unterstützen Putins Politik zur Verteidigung der Souveränität Russlands voll und ganz», so Choe gegenüber der russischen Nachrichtenagentur TASS . «Ebenso wie die Bemühungen zur Stärkung der wirtschaftlichen und sozialen Macht des Landes.»

Der Präsident des Präsidiums der Obersten Volksversammlung Nordkoreas zeigte sich auch zuversichtlich, dass Russland den externen Bedrohungen, die seine Entwicklung behindern sollen, erfolgreich begegnen werde. «Wir sind zuversichtlich, dass Russland alle externen Bedrohungen erfolgreich bewältigen und eine Großmacht aufbauen wird», sagte Choe.

Der Gipfel zwischen dem russischen Präsidenten Wladimir Putin und dem nordkoreanischen Staatschef Kim Jong-un in der fernöstlichen Stadt Wladiwostok im April dieses Jahres hat der Welt gezeigt, wie stark die bilateralen Beziehungen sind, bemerkte Choe im weiteren Verlauf.

«Der historische Gipfel in Wladiwostok hat der ganzen Welt die Stärke und Unverletzlichkeit unserer Freundschaft und Zusammenarbeit gezeigt», so Choe weiter. «Während des Gipfels haben wir wichtige Bereiche für die Pflege unserer Zusammenarbeit skizziert, und dank dieser Tatsache entwickeln sich die Beziehungen in allen Bereichen jetzt aktiv weiter.»

Laut Choe genießt Putin in Nordkorea hohes Ansehen. Er wies auch darauf hin, dass eine Delegation der Obersten Volksversammlung Nordkoreas Russland bald besuchen werde.

Die Delegation führender russischer Medienvertreter kam am Montag zu einem Arbeitsbesuch nach Pjöngjang, um Gespräche über die Zusammenarbeit mit ihren Kollegen aus Nordkorea zu führen. Dazu gehören der Leiter der Bundesagentur für Presse und Massenmedien, Michail Seslawinski, der Generaldirektor der TASS, Sergej Michailow, der Generaldirektor von Channel One, Konstantin Ernst, der erste stellvertretende Generaldirektor der Agentur, Michail Gusman, und der erste stellvertretende Chefredakteur, Marat Abulkhatin.

Am Dienstag unterzeichneten TASS-Generaldirektor Sergei Mikhailov und der Generaldirektor der Korean Central News Agency (KCNA), Kim Chan Gwang, eine neue Vereinbarung über die Zusammenarbeit zwischen den führenden Nachrichtenagenturen.

Метки по теме: ; ; ;