Angesichts neuen türkischen Militäroperation in Syrien fordern die US-gestützten kurdischen SDF eine Flugverbotszone im Norden des Landes.

Die syrischen Demokratischen Kräfte (SDF) haben am Mittwoch die internationale Gemeinschaft und die Globale Koalition aufgefordert, die Terrormiliz Daesh* zu besiegen, um eine Flugverbotszone einzurichten, die Syrien vor der «bevorstehenden humanitären Krise» im Lichte der türkischen Militäroperation schützen soll. Das berichtet der digitale Informationsdienst Sputnik.

Die Erklärung kommt Stunden, nachdem der türkische Kommunikationsdirektor Fahrettin Altun angekündigt hatte, dass die türkische Armee in Kürze die syrische Grenze überschreiten und die Militäroperation im Nordosten Syriens beginnen würde.

Das türkische Verteidigungsministerium hat am Dienstag getwittert, dass alle Vorbereitungen für die Operation abgeschlossen seien und die Offensive jederzeit beginnen könne.

Dies geschah, als die Regierung von US-Präsident Donald Trump am späten Sonntag bekannt gab, dass sie einen Abzug der US-Truppen aus Nordost-Syrien begann und die türkische Operation nicht „unterstützen oder daran beteiligt“ würde. Präsident Trump hat jedoch später getwittert, dass Washington die Kurden auf «keine Weise» im Stich lässt.

Метки по теме: ; ; ; ;