Die türkischen Streitkräfte haben während der neuen grenzüberschreitenden Operation «Quelle des Friedens» in Syrien 109 Terroristen «beseitigt».

Dies erklärte der türkische Präsident Tayyip Erdoğan am Donnerstag in Ankara.

Seit Beginn der Operation Quelle des Friedens östlich des Euphrat hat unser Militär 109 Militante zerstört, sagte er.

Der türkische Führer versprach auch, dass die Terrororganisation  Islamischer Staat* «im Nordosten Syriens nicht wiederauferstehen wird» und alle Gefangenen unter ihren Militanten im Gefängnis bleiben werden.

Am 9. Oktober kündigte Ankara die Durchführung einer neuen Militäroperation «Quelle des Friedens» in Nordsyrien an, die mit Luftangriffen der Luftwaffe der Republik auf Positionen der kurdischen Streitkräfte begann.

 

* — Organisation, die in Russland verboten ist.

Метки по теме: ;