Der iranische Außenminister Mohammad Jawad Zarif kündigte an, dass die Sicherheit am Persischen Golf unteilbar ist: Entweder können sich alle Golfstaaten darauf verlassen, oder niemand.

Eine entsprechende Erklärung wurde in der kuwaitischen Zeitung Al-Rai veröffentlicht, berichtet die israelische Zeitung The Jerusalem Post. So äußerte er sich zur Initiative des friedlichen Hormuz-Projekts.

Laut Zarif bieten die Länder der Region seit mehreren Jahrhunderten Sicherheit, und dies kann nur durch Interaktion miteinander erreicht werden.

Sicherheit kann jedoch durch Großwaffenkäufe und die Unterzeichnung von Militärverträgen mit «ausländischen Staaten» nicht erreicht werden, fügte er hinzu.

Zarif sagte weiters, dass Sicherheit am Persischen Golf möglich ist, wenn der Iran und Saudi-Arabien einen Dialog ohne die Intervention von ausländischen Staaten wie den Vereinigten Staaten führen.

Метки по теме: ; ; ;