Bei der jüngsten Schießerei in den USA wurden vier Menschen getötet.

Laut The New York Post ereignete sich der Vorfall in einem Nachtclub in New York im Süden von Brooklyn. Vier Menschen wurden Opfer, drei weitere wurden verletzt. Alle Opfer wurden in Krankenhäuser gebracht. Momentan gibt es zwei Augenzeugen.

Wie News Front bereits berichtete, sind solche Vorfälle in den Vereinigten Staaten immer häufiger geworden. Vor diesem Hintergrund führte der Kongress sogar eine Studie durch und gelangte zu dem Schluss, dass das zunehmende Ausmaß bewaffneter Gewalt, einschließlich der häufigen Fälle von Massenexekutionen, zu Verlusten von 229 Milliarden Dollar aus dem Staatshaushalt führte.

Метки по теме: ;