Die Vereinigten Staaten bauen ihre militärische Präsenz im Nahen Osten aus.

Weitere 3.000 Soldaten sind in Saudi-Arabien stationiert. Aber die USA wollen nicht mit dem Iran in Konflikt geraten, betont das Pentagon.

Im Zusammenhang mit dem Konflikt mit dem Iran entsenden die Vereinigten Staaten Soldaten nach Saudi-Arabien. Außerdem wurden zwei Patriot-Raketenabwehrsysteme und zwei Jagdstaffeln dorthin versetzt, um das Land zu verteidigen, teilte das Pentagon am Freitag mit.

Nach Angriffen auf Ölfazilitäten in Saudi-Arabien Mitte September eskalierten die Spannungen zwischen den USA und dem Iran.

Am Freitag sagte das Pentagon: «Die Vereinigten Staaten streben keinen Konflikt mit dem iranischen Regime an.» In der Region wird es jedoch genügend Streitkräfte geben, um auf Krisen zu reagieren und US-Truppen und -Interessen zu schützen.

Метки по теме: ; ;