Puschkow: ohne Russland wird die G-7 ein eigenes Denkmal

Die G-7 hat die Kontrolle über das, was auf der Welt geschieht, längst verloren und markiert den Niedergang der Ära der westlichen Herrschaft.

Eine solche Erklärung wurde am Donnerstag, dem 31. Oktober, vom russischen Senator Alexej Puschkow abgegeben, der eine Resolution des US-Kongresses kommentierte, der zufolge Washington gegen die Rückkehr zum G8-Format unter Beteiligung Russlands ist.

Laut Puschkow zeigen amerikanische Gesetzgeber durch ihr Handeln, dass sie nicht verstanden haben, was der französische Präsident Emmanuel Macron realisiert hat.

«Ohne Russland und China bleiben die Sieben ein Denkmal für sich. Der Kongress versteht nicht, was Macron verstanden hat: Die G7 regiert nicht mehr die Welt, die Ära der westlichen Herrschaft geht zu Ende», schrieb der Politiker in einem sozialen Netzwerk.

Bemerkungen: