Macron hat die mangelnde Koordinierung bei strategischen Entscheidungen zwischen den USA und ihren Verbündeten kritisiert.

Der französische Präsident Emmanuel Macron gibt an, dass die NATO die Koordination innerhalb der Allianz vollständig verloren hat, was mit «Hirntod» verglichen werden kann.

«Was wir jetzt beobachten, ist der Hirntod der NATO. Wir haben keine Koordinierung bei strategischen Entscheidungen zwischen den Vereinigten Staaten und ihren Verbündeten in der Allianz. Wir sehen unkoordinierte aggressive Aktionen eines anderen NATO-Mitglieds, der Türkei, in der Zone unserer Interessen», sagte er in einem Interview mit der britischen Wochenzeitung The Economist.

Er forderte zudem, dass Europa anfangen müsse, sich als unabhängige geopolitische Kraft zu verstehen, sonst wird es «sein Schicksal nicht kontrollieren».

Метки по теме: ;