Nach Ägypten und Jordanien verurteilte die Türkei die Entscheidung der USA, Israelische Siedlungen in Judäa und Samaria (Westjordanland) als legal anzuerkennen.

«Kein Staat steht über dem Gesetz, und einseitige Entscheidungen sind nicht legal», sagte das türkische Außenministerium.

Bemerkenswert ist, dass die Außenminister von Ägypten und Jordanien eine ähnliche Erklärung abgegeben haben, in der sie feststellten, dass eine Änderung der Position der Vereinigten Staaten gefährliche Konsequenzen haben könnte.