Die Türkei ist offiziell in eine Konfrontation mit der Libysch-Nationalen Armee eingetreten

Libysche Übergangsregierung Government of National Accord (GNA), deren Ministerpräsident Fayiz as-Sarradsch ist, stimmte Ankaras Bitte um logistische Unterstützung gegen den Vormarsch von Marschall Khalifa Haftara zu.

Das berichtet arabischer Al Jazeera-Nachrichtensender (auch Al Dschasira).

Sarradsch bestätigte das Inkrafttreten eines Memorandums über die militärische Zusammenarbeit mit der Türkei, das Ende November unterzeichnet wurde.

Solche Entscheidungen wurden in Tripolis vor dem Hintergrund des erfolgreichen Vormarsches der Libysch-National-Armee-Einheiten getroffen, die bereits direkt in den Gebieten der Hauptstadt verstärkt werden und die Militanten verdrängen.

Bemerkungen: