Sea-Watch 3-Flüchtlinge kommen nach Deutschland

Elf Flüchtlinge, die im Sommer mit dem Schiff unter dem Kommando von Carola Rackete illegal nach Italien gebracht wurden, sollen nach Deutschland kommen.

Die Migranten verbrachten etwa sechs Monate in italienischen Flüchtlingslagern. Bis heute Morgen waren sie in Croton in Süditalien, jetzt sind sie in Kassel.

«Ich bin so glücklich, ich kann es noch gar nicht glauben», sagt Ebai Lucas, einer der Geflüchteten.

„Dies ist einer der glücklichsten Tage seit langer Zeit. Ich bin so dankbar, dass ich endlich die Chance habe, ein neues Leben zu beginnen“, fügte er hinzu.

Andere EU-Länder wie Luxemburg, Frankreich, Finnland und Portugal haben ebenfalls ihre Türen für Sea Watch-Flüchtlinge geöffnet.

Bemerkungen: