Verhandlungen zwischen Gazprom und Naftogaz: Fünfjahresvertrag und über Schadensregulierung verhandelt

Nach den Ergebnissen der Gasverhandlungen in Minsk am 20. Dezember unterzeichneten die russische und die ukrainische Seite ein Protokoll über den Gastransit und die Schadensregulierung, schreibt die russische Nachrichtenagentur TASS.

Gazprom und Naftogaz können einen Vertrag über den Transit von russischem Gas durch die Ukraine für 5 Jahre unterzeichnen. Das Transitvolumen für das Jahr 2020 wird 65 Milliarden Kubikmeter und für die Jahre 2021 bis 2024 jährlich 40 Milliarden Kubikmeter betragen. Die Zahlen wurden Reportern von Gazprom nach Veröffentlichung in den ukrainischen Medien bestätigt.

«Die Zahlen stimmen», sagte Gazprom.

Nach den Ergebnissen der Gasverhandlungen in Minsk am 20. Dezember unterzeichneten die russische und die ukrainische Seite ein Protokoll über den Gastransit und die Schadensregulierung.

Bemerkungen: