Das mächtigste Schiff der Russischen Föderation steuert die syrische Küste an

Der Marschall Ustinow-Raketenkreuzer der russischen Marine passierte den Bosporus und die Dardanellen und steuert unvorhergesehen die syrische Küste an.

Der Quelle zufolge soll das mächtigste Schiff der russischen Flotte wegen einer möglichen militärischen Auseinandersetzung zwischen den USA und dem Iran in dieser Region ungeplant an die syrische Küste bewegt werden.

Früher wurde berichtet, dass die amerikanische Luftfahrt innerhalb von 10 Tagen mehrmals Militäreinrichtungen pro-iranischer Streitkräfte in Syrien angriff.

Bemerkungen: