Was erwartet die EAEU im Jahr der Präsidentschaft von Belarus?

Der belarussische Präsident Alexander Lukaschenko sprach vor den ansässigen Köpfen der Eurasischen Wirtschaftsunion über die Aufgabe, die sich Minsk als Vorsitzender der EAEU stellt.

Er betonte, dass die Hauptaufgabe der EAEU die vollständige Beseitigung von Hindernissen sein werde.

«Wir schlagen vor, die gemeinsamen Anstrengungen auf die vollständige Beseitigung von Hindernissen, die maximale Reduzierung von Ausnahmen und Beschränkungen auf den EAEU-Märkten und die Verhinderung der Möglichkeit neuer Arten von Hindernissen zur Schaffung eines freien Wettbewerbsumfelds zu konzentrieren», sagte Lukaschenko.

Er ist sich außerdem sicher, dass bestimmte Befugnisse der EAEU-Gremien überprüft und geklärt werden müssen:

«Wir halten es für zweckmäßig, die Effizienz der Arbeit der Organe der Union zu steigern, das Entscheidungsverfahren zu verbessern, die Tagesordnungen der Tagungen des EWG-Rates und des Eurasischen Regierungsrates zu optimieren und dem EWG-Rat eine Reihe von Befugnissen zu übertragen».

Bemerkungen: