Ukrainische Kämpfer nahmen die Siedlung in der Volksrepublik Donezk unter Beschuss

Ukrainische Besatzungstruppen führten einen weiteren Beschuss der friedlichen Siedlung der Volksrepublik Donezk (DVR) durch.

Das berichtet der Vertreter der Volksrepublik Donezk (DVR) im Gemeinsamen Zentrum für die Kontrolle und Koordinierung (GZKK/JCCC) des Waffenstillstands, am Montag, 13. Januar.

Streitkräfte der Ukraine haben Feuer um 10:50 geöffnet. Sie haben auf die Siedlung Dolomitnoje geschossen. Sie setzten Artillerie und Kleinwaffen ein.

Insgesamt wurden sechs Minen abgefeuert.

Bemerkungen: