Al Arabiya: «Der Geist des Krieges im Nahen Osten wächst, wenn sich Amerika zurückzieht»

«Die Vereinigten Staaten sind von den sogenannten «endlosen Kriegen» im Nahen Osten erschöpft, die sie seit dem 11. September geführt haben und für die umgerechnet 15 Prozent ihres BIP oder mehr als 3 Billionen Dollar ausgegeben haben», berichtet Al Arabiya.

Gleichzeitig ist der Autor davon überzeugt, dass der Abzug der US-Truppen aus der Region nur zu einer Vervielfachung der Konflikte führt und Russland zum Eingreifen veranlasst. Laut Physicians For Social Responsibility (Ärzten für soziale Verantwortung), wurden 2015 bei US-Militäroperationen im Nahen Osten zwei Millionen Menschen getötet.

Bemerkungen: