Proamerikanische Militante könnten Dschihadisten in Syrien freigelassen

Kämpfer der proamerikanischen bewaffneten Gruppe «Syrische Demokratische Kräfte» können die Terroristen gegen eine Gebühr aus ihren Lagern entlassen.

Diese Erklärung wurde vom amtierenden Außenminister Russlands Sergej Lawrow abgegeben.

Der Diplomat nannte diese Information «alarmierend». Er versicherte auch, dass das Außenministerium die Informationen prüft, nach denen kurdische Kämpfer die Neuansiedlung von Dschihadisten in verschiedenen Teilen Syriens erleichtern.

Lawrow erinnerte auch daran, dass Russland in der Vergangenheit bereits an die Vereinigten Staaten appelliert hatte, die Aktionen seiner Banden zu überwachen.

Bemerkungen: