Test eines jungen Dschihadisten — ein Kind in den Reihen des Islamischen Staates* hat den «Ungläubigen» hingerichtet

Die Militanten des Islamischen Staates* zwangen ein achtjähriges Kind, «den Ungläubigen» hinzurichten.

Das berichtet die amerikanische SITE Intelligence Group, die die Aktivitäten islamistischer Terroristen überwacht.

Die veröffentlichten Fotografien zeigen ein achtjähriges Kind. Sein Gesicht ist von einem Taschentuch verdeckt, in der Hand hält er eine Pistole, aus der er einen schwarzen Mann mit einem Schuss in den Hinterkopf tötet.

«Wir werden nicht aufhören, bis wir uns an all dem vergossenen Blut rächen», warnte der Junge.

Vermutlich ereignete sich der Vorfall in Nigeria. Die amerikanische Firma glaubt auch, dass das Kind Mitglied der Boko Haram-Terroristengruppe  ist, die dem Islamischen Staat die Treue schwor und später in Westafrikanische Provinz des Islamischen Staates umbenannt wurde.

 

* — Organisation, die in Russland verboten ist.

Bemerkungen: