Bulgarien will russische Diplomaten aus dem Land schicken

Bulgarien wird zwei russische Diplomaten für unzulässig erklären und sie wegen Spionage aus dem Land ausweisen.

Die Generalstaatsanwaltschaft meldete ihren Verdacht dem bulgarischen Außenministerium.

Bulgarische Seite erklärte auch, dass sie den russischen Botschafter tagsüber anrufen wird, berichtete die bulgarische Focus-Agentur unter Berufung auf eine Erklärung der bulgarischen Außenministerin Jekaterina Sakhariewa.

Ihr zufolge erhielt die Abteilung Briefe von der Generalstaatsanwaltschaft mit Informationen über den Verdacht gegen zwei russische Staatsbürger.

«Wir werden die Maßnahmen ergreifen, die wir ergreifen sollen, und mit höchster Wahrscheinlichkeit werden wir sie als Persona non grata deklarieren», sagte Sakhariewa.

Bemerkungen: