Grünen-Chef Habeck nennt US-Präsidenten Feind von Deutschland

Der Parteichef der Grünen Habek kritisierte rücksichtslos die Rede von US-Präsident Donald Trump in Davos.

Die Worte Trumps wurden nicht nur „höflich daneben“, sondern „einfach völlig daneben“.

«Im Grunde ist es eine Katastrophe und ich bin fassungslos, wie man so etwas hier hören kann. Es war die schlimmste Rede meines Lebens“, sagte Habek. Danach fügte der Führer der Grünen Klarheit hinzu: „Trump ist nicht nur kein Verbündeter, er ist ein Gegner. Er hat all die Probleme verursacht, die wir haben.»

In seiner Rede hob Trump die Rolle und Erfolge der Vereinigten Staaten, einschließlich des Klimaschutzes, hervor und kritisierte die Klimahysterie. «Jetzt ist nicht die Zeit für Pessimismus, sondern die Zeit für Optimismus», sagte er. Es ist wichtig, «die ewigen Propheten des Untergangs und ihre Vorhersagen der Apokalypse» abzulehnen.

Er lobte insbesondere die Wirtschaftskraft der Vereinigten Staaten. Trump hob auch das kürzlich unterzeichnete Handelsabkommen mit China positiv hervor und drückte dem chinesischen Präsidenten Xi Jinping tiefes Verständnis aus.

„Er ist für China, ich bin für die USA. Aber sonst lieben wir einander“, sagte er.

Bemerkungen: