In den Vereinigten Staaten wurde der Anführer der «Al-Qaeda»-Zelle festgenommen

Der Mann wurde auf Ersuchen der irakischen Behörden in Arizona festgenommen, wo er des Terrorismus verdächtigt wurde.

Im US-Bundesstaat Arizona wurde ein Bewohner des Phoenix wegen Terrorismusverdachts inhaftiert. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft gehört der Inhaftierte zu den Anführern der Zelle des im Irak operierenden Terrornetzwerks «Al-Qaeda».

Dem Bericht zufolge wurde der 42-jährige Yousef Ahmed al-Nuri auf Ersuchen der irakischen Behörden, die Ende Januar eintrafen, festgenommen. In diesem Land wird er insbesondere der Beteiligung an der Ermordung zweier Polizeibeamter im Jahr 2006 beschuldigt.

Die irakischen Behörden glauben, dass al-Nuri der Anführer einer Zelle von «Al-Qaeda» war, die im Land operierte und Angriffe auf Polizeibeamte durchführte. Ein Gericht in den Vereinigten Staaten wird die Möglichkeit einer Auslieferung von al-Nuri an den Irak prüfen.

Die Staatsanwaltschaft gab nicht an, wann an-Nuri in den USA ankam und welchen Status er in diesem Land hat.

Bemerkungen: