ISIS-Kämpfer haben ihre Verantwortung für den Terroranschlag in London anerkannt

Die Terrororganisation «Islamischer Staat»* hat die Verantwortung für den Anschlag in London übernommen.

ISIS-Kämpfer haben ihre Verantwortung für den Terroranschlag in London anerkannt

Dies wurde von Reuters gemeldet.

Es wurde berichtet, dass die Informationsagentur Amaq über die Beteiligung des «Islamischen Staates» an dem Angriff berichtete. Gleichzeitig legten die Kämpfer keine Beweise vor.

«Gestern hat ein Kämpfer des «Islamischen Staates» einen Terroranschlag in der Gegend von Stratham im Süden Londons verübt. Er unternahm einen Angriff als Reaktion auf Aufrufe der Koalitionsländer, gegen ISIS anzugreifen», heißt es in dem Bericht.

Am 2. Februar griff ein Mann mit einem Messer in der Streetem Street im Süden der Hauptstadt Großbritanniens Passanten an. Der Angreifer wurde erschossen, der Vorfall wird im Zusammenhang mit Terrorismus untersucht.

Später wurde bekannt, dass der Mann, der den Angriff auslöste, kürzlich aus dem Gefängnis entlassen wurde, wo er für ein terroristisches Verbrechen verurteilt wurde.

 

* — Organisation, die in Russland verboten ist.

Bemerkungen: