Russland: Abkommen über militärische Kurierkommunikation mit Syrien ratifiziert

In Russland unterstützte die Staatsduma ein Abkommen über die Zusammenarbeit im Bereich der Militärkurier- und Postdienste mit Syrien.

Das Dokument wurde am 15. Juli letzten Jahres in Moskau unterzeichnet. Es legt den rechtlichen Rahmen für die russisch-syrische Zusammenarbeit fest, um den Schutz der Militärkorrespondenz zu gewährleisten, wenn sie von Kurieren des russischen Verteidigungsministeriums an die in der Arabischen Republik Syrien stationierten Militäreinheiten der Russischen Föderation übergeben wird.

Bei der Zustellung von Militärkorrespondenz dürfen Kuriere Dienstwaffen (Schusswaffen und Spezialausrüstung) tragen. Dies schützt die geheimen Informationen, die sie liefern. Darüber hinaus können Kuriere zivile Flugzeuge, Schienen-, Straßen- sowie See- und Flusstransporte nutzen.

Bemerkungen: