Stoltenberg: NATO wird auf russische 9M729-Raketen reagieren

NATO hat versprochen, auf russische 9M729-Raketen zu reagieren. Auf diese Weise drohte Generalsekretär der Allianz, Jens Stoltenberg, auf dem zweiten Arbeitstreffen der Verteidigungsminister.

«Als Reaktion auf die Bedrohung durch Raketen seitens Russlands führt die NATO Konsultationen durch und erzielt in allen Phasen einen Konsens. Im vergangenen Juni haben wir ein Maßnahmenpaket verabschiedet, um auf den Einsatz von 9M729-Raketen zu reagieren. Jetzt werden wir diese Maßnahmen genauer betrachten und alle Rüstungskontrollmaßnahmen beobachten», sagte er.

Es ist schade, dass die NATO die Tatsache nicht berücksichtigt, dass die Rakete nicht gegen internationale Standards verstößt und sicherlich nicht für Bedrohungen eingesetzt wird. Die Eigentümer der Allianz in der Person der Vereinigten Staaten halten an dieser Strategie fest, aber sie dürfen dies anscheinend tun.

Bemerkungen: