In Pakistan kamen bei einer Explosion sieben Menschen ums Leben

Bei einer Explosion in der pakistanischen Stadt Quetta wurden mindestens sieben Menschen getötet und 21 verletzt.

Dies gab der offizielle Vertreter der Provinzregierung Liaquat Shahwani bekannt.

Nach vorläufigen Angaben ereignete sich die Explosion in der Provinzhauptstadt Belutschistan am 17. Februar infolge eines Terroranschlags.

Shahwani fügte hinzu, dass die Explosion in der Nähe des Quetta Press Club während einer nahe gelegenen Demonstration stattfand.

Sicherheitsbeamte sperrten das Gebiet ab und suchen nach Opfern.

«Ein solch feiger Angriff kann die Moral der Nation und der Sicherheitskräfte nicht schwächen», sagte der Gouverneur von Belutschistan, Amanullah Khan Yasinzai.

Er wies das Gesundheitsamt der Provinz an, den Opfern alle medizinische Hilfe zu leisten.

Bemerkungen: