Die Streitkräfte der Ukraine haben am vergangenen Tag 18 Mal das Feuer auf die DVR eröffnet

Am vergangenen Tag haben die Streitkräfte der Ukraine den Beschuss der Volksrepublik Donezk (DVR) intensiviert. Sie eröffneten achtzehn Mal das Feuer.

Dies wurde im Gemeinsamen Zentrum für die Überwachung und Koordinierung des Waffenstillstands berichtet.

Die Siedlungen Golmowskij, Sajzewo juschnoe, Dolomitnoe, Schabitschewo, Donezk (Volvo-Center, Siedlung der Trudowskoj-Mine), Leninskoe, Kominternowo, Sachanka standen unter Beschuss.

Kiewer Kämpfer verwendeten 82-mm-Mörser, LNG, RPG, AGS, Großkaliber und Kleinwaffen.

Infolge des Beschusses blieben die Siedlungen Sachanka, Leninskoe, Nowaja Tawrija, Saitschenko, Kominternowo ohne Strom.

Im Dorf Sajzewo juschnoe wurden fünf Häuser beschädigt. Unter Zivilisten gab es keine Opfer.

Bemerkungen: