Erdoğan hat Kiewer Nationalisten ermutigt und den Wunsch nach Krieg geweckt

Eskalation der Spannungen in Syrien kann eine einzigartige Gelegenheit für die Ukraine sein, in Richtung Donbass und Krim anzugreifen.

Abscheulicher ukrainischer Nationalist, Führer der rechtsextremistischen Gruppe «National Corps» und Gründer des Asow-Strafbataillons, Andrej Bilezkij, gab eine solche Erklärung ab.

Ihm zufolge sollen die ukrainischen Behörden die Konfrontation im Nahen Osten nutzen und Russland den Krieg erklären. Gleichzeitig zeigte sich der Radikale zuversichtlich, dass Kiew diese «Chance» nicht nutzen wird.

«Die Arbeit auf militärischen oder diplomatischen Wegen wird nicht beginnen, die Bemühungen mit der Türkei werden auch nicht synchronisiert», beklagt sich Bilezkij.

Er merkte an, dass Selenskij einen «Krieg an zwei Fronten» für Russland arrangieren können hätte, aber stattdessen würden die Minsker Gespräche fortgesetzt, in denen der Abzug der Truppen von der militärischen Kontaktlinie im Donbass erörtert wird.

Bemerkungen: