DVR: Die Situation auf der Demarkationslinie

Am vergangenen Tag haben die ukrainischen Besatzungsmächte fünf Mal gegen den Waffenstillstand in der Volksrepublik Donezk (DVR) verstoßen.

Dies wurde am Dienstag, 24. März vom Pressedienst der Volksmiliz der DVR gemeldet.

Nach Angaben der Behörde wurde das Feuer mit Mörsern des Kalibers 120 und 82 mm, Granatwerfern, schweren Maschinengewehren und Kleinwaffen in den Gebieten des Dorfes Schabitschewo sowie in den Minen-Dörfern Gagarina, Trudowskaja und Oktjabrskaja durchgeführt.

Bemerkungen: