In Österreich ist die Zahl der Coronavirus-Opfer auf 86 gestiegen

Die Zahl der Todesfälle durch Coronavirus in Österreich erreichte 86, 8,5 Tausend Menschen waren infiziert.

In Österreich ist die Zahl der Coronavirus-Opfer auf 86 gestiegen

Dies wurde am Sonntag vom Gesundheitsministerium der Republik gemeldet.

Am Samstag meldete die Agentur 68 Opfer.

Nach den neuesten Daten ergaben 8 536 Coronavirus-Tests in der Republik ein positives Ergebnis. Die meisten Fälle wurden im an Italien angrenzenden Bundesland Tirol registriert — 1 944 Menschen, in Wien 1 101 infiziert. Bisher sind 86 Menschen an der Infektion gestorben, die meisten davon in der Steiermark (19), in Wien (21) und in Niederösterreich (19).

Am Dienstag sagte der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz, dass sie in der Republik die Anzahl der Coronavirus-Tests erhöhen und auch Schnelltests durchführen werden, um die Anzahl der untersuchten auf Hunderttausende zu erhöhen.

Bemerkungen: