Trump hat die antirussischen Sanktionen für mythische «Cyber-Angriffe» um ein Jahr verlängert

Die entsprechende Erklärung wurde auf der Website der Verwaltung des Leiters der Vereinigten Staaten veröffentlicht.

Trump hat die antirussischen Sanktionen für mythische «Cyber-Angriffe» um ein Jahr verlängert

Am Montag, dem 30. März, verlängerte der US-Präsident Donald Trump die Sanktionen gegen Russland wegen angeblicher Cyber-Angriffe gegen die USA um ein Jahr.

«Diese bedeutende böswillige Aktivität im Cyberspace stellt immer noch eine extreme Bedrohung für die nationale Sicherheit, die Außenpolitik und die Wirtschaft der USA dar», heißt es in einer Erklärung der Website des Weißen Hauses.

Das Dekret vom 1. April 2015, das Trump verlängert hat, ermöglicht es dem Finanzministerium, Sanktionen gegen Personen zu verhängen, die Cyber-Angriffe gegen die USA durchführen. Beamte können Konten und Vermögenswerte im Land sperren.

loading...

Bemerkungen: