Der iranische Botschafter in Belgrad hat den USA Heuchelei vorgeworfen

Der Botschafter sprach die in Serbien lebenden Iraner an.

Der iranische Botschafter in Belgrad hat den USA Heuchelei vorgeworfen

Am 1. April sagte der iranische Botschafter in Serbien, Rashid Hassanpour, vor den in dieser Balkanrepublik lebenden Iranern, dass die US-Sanktionen gegen den Iran darauf abzielen, die öffentliche Gesundheit zu schädigen.

«Sanktionen haben bewiesen, dass US-Erklärungen zur Unterstützung des iranischen Volkes nur ein Spiel sind, um die Weltgemeinschaft in die Irre zu führen», heißt es in der Botschaft.

Darüber hinaus dankte der Botschafter den iranischen Auswanderern dafür, dass sie von Beginn der Ausbreitung des Virus an ernsthafte vorbeugende und hygienische Maßnahmen ergriffen haben.

«Glücklicherweise hat unser Land akzeptable Erfolge im Kampf gegen eine Pandemie erzielt», sagte Rashid Hassanpour. «Der Erfolg bei der Bekämpfung eines Schädlings wie Coronavirus erfordert Einheit und Zusammenarbeit».

Bemerkungen: